Potenzmittel fŸr den Mann Potenzmittel bestellen

bestellen

Auf dem Markt werden various Potenzmittel fŸr den Mann angeboten. Wir zeigen Ihnen, welche verschiedenen Arten es gibt und welche davon fŸr Sie geeignet sind.

Welche Potenzmittel gibt es?

Verschreibungspflichtige Potenzmittel
Sie sind in den Meisten FŠllen expire erste Wahl um erektile Dysfunktion zu behandeln.

PDE-5-Hemmer helfen die Muskulatur um BlutgefŠ§e zu entspannen, wodurch mehr Blut in expire Schwellkšrper im Penis flie§en kann.

Potenzmittel sind in Deutschland generell verschreibungspflichtig, da sie auch verschiedene Nebenwirkungen haben kšnnen und nicht von allen Betroffenen eingenommen werden dŸrfen.

Besonders im Internet werden gerne rezeptfreie Potenzmittel angepriesen.

Verkauf mit Online-Rezept
Online-$rzte wie Fernarzt erheben die relevanten Informationen Ÿber einen medizinischen Fragebogen. Die Angaben werden von einem erfahrenen Arzt geprŸft, der das Rezept dann ausstellt oder auch ablehnt.
Verkauf ohne Rezept
Der Verkauf von verschreibungspflichtigen Rezepten ist illegal. Meist handelt es sich um Portale au§erhalb der EU die, genauso wie die angebotenen Medikamente, keiner PrŸfung unterliegen.
Rezeptfreie Medikamente (Potenzfšrdernde Mittel)
Auch in Apotheken findet man in der Regel rezeptfreie Produkte die die Potenz steigern sollen. Diese dŸrfen zwar at Deutschland verkauft werden, ihre Wirkung ist aber nicht wissenschaftlich erwiesen. In einigen FŠllen kšnnen sie aber eine good Wirkung auf expire ErektionsfŠhigkeit haben viagra kaufen.

Verschreibungspflichtige Potenzpillen
Medikamente zur Behandlung von Erektionsproblemen sind in Deutschland rezeptpflichtig. In den meisten FŠllen handelt es sich dabei um sogenannte PDE-5-Hemmer.
Der erste Wirkstoff dieser Art der zugelassen wurde ist Sildenafil, dass 1998 unter dem Namen VIAGRA auf den Markt gekommen ist.

Sie wirken gegen das Enzym Phosphodiesterase-5 (pde5 ), das den Botenstoff cyklisches Guanin-Monophosphat (cGMP) abbaut. Dieser Botenstoff bringt expire GefŠ§muskulatur dazu sich zu entspannend, wodurch der Blutfluss verbessert wird.

Bei sexueller Erregung bedeutet das, dass mehr Blut in die Schwellkšrper im Penis gelangt und es so zu einer Erektion kommt, diese stŠrker wird und lŠnger hŠlt.

Pass away Medikamente steigern aber nicht grundsŠtzlich expire sexuelle Lust. Eine Erektion kommt weiterhin nur unter sexueller Erregung zustande.

Zu den PDE-5-Hemmern zŠhlen

Sildenafil (Viagra, varied Generika)
Tadalafil (Cialis, varied Generika)
Vardenafil (Levitra)
Avanafil (Spedra)
Potenzmittel bestellen

Andere rezeptpflichtige Arzneimittel gegen erektile Dysfunktion
Da PDE-5-Hemmer generell als gut vertrŠglich gelten, sehr gut erforscht sind und auch langfristig eingenommen werden, sind verschreibungspflichtige Alternativen die Ausnahme
.

Hinzu kommt, dass Erektionsprobleme in den meisten FŠllen psychisch und nicht kšrperlich bedingt sind. Potenzpillen mŸssen mitunter also nur vorrŸbergehend eingenommen werden.

Alprostadil
Als Alternative zu PDE-5-Hemmern kommt gelegentlich der Wirkstoff Alprostadil zum Einsatz. Die Anwendung ist aber unŸblich und kommt in der Regel nur zur Anwendung, wenn andere Potenzmittel keine Wirkung gezeigt haben oder nicht eingenommen werden dŸrfen.

Alprostadil ist die synthetische Option zum kšrpereigenen Prostaglandin E1. Es fšrdert expire Durchblutung und hemmt die Gerinnung. Der Vorteil zu andren Mitteln ist, dass es auch bei Errektionsstšrungen aufgrund von NervenschŠdigungen eingesetzt werden kann.

Alprostadil muss allerdings lokal angewandt werden. Das bedeutet, dass der Wirkstoff entweder direkt in den Schwellkšrper des Penis injiziert oder als HarnršhrenstŠbchen in expire Harnršhre eingefŸhrt und platziert werden muss.

Aufgrund der schmerzhaften Anwendung und der hohen †berdosierung und Verletzungsgefahr muss Verabreichung erst speziell erlernt werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *